Impfung bei Frettchen

Hier habe ich mal die Impfstoffe zusammengetragen.
Auch die Zeiten wann geimpft werden soll und kann.
Wer noch was dazu beitragen kann möge das tun. Jede Bereicherung ist erwünscht und hilft unseren Tieren.

Impfstoff für Staupe:
Zugelassen ist für Frettchen in Verbindung mit dem blauen EU Ausweis nur noch Febrivac Dist.
Zugelassen am 06.04.1995, Zulassungsnummer 12a/ 95.
Hersteller ist das Impfstoffwerk Dessau-Tornau GmbH.

Impfstoffe für Tollwut:
Für Tollwut sind mehrere Mittel zugelassen.
Es sind beispielsweise:
Nobivac T und Rabisin.
Nobivac T und Rabisin von Merial GmbH.
Weitere Informationen über Impfstoffe sind über das Paul Ehrlich Institut zu erfahren.

Hier der Link zum Paul-Ehrlich-Institut Seite für Frettchenimpfstoffe

Impftermine:
Welpen können generell erst ab der 12. Woche gegen Tollwut geimpft werde. Frühere Impfungen sind wirkungslos und schaden dem Tier. Da die Muttermilch gewisse Abwehrstoffe im Immunsystem hinterlässt. Erst wenn diese abgebaut sind ist eine Wirkungsvolle Impfung gegen Tollwut möglich. Bei Erwachsenen Tieren ist die Impfung Problemlos. Die genaue Wirkdauer und wann erneut geimpft werden muss ist Wirkstoff abhängig und kann beim Tierarzt erfragt werden.
Bei Staupe Impfung kann ab der 8. Woche mit Febrivac Dist geimpft werden. Eine Auffrischung soll nach 4 Wochen erfolgen. Ich denke jedoch dass man auch hier die 12. Woche abwarten sollte und alles zusammen impft. Dann in der 16. Woche die Nachimpfung mit Febrivac Dist.
Dies soll nur eine Information sein.

Der Impfzyklus wird vom Hersteller des Impfstoffes bestimmt.

Auf der Seite vom Paul-Ehrlich-Institut, Seite für Frettchenimpfstoffe, ist genau aufgeführt welche Impfstoffe für Frettchen zugelassen sind. Über die Jeweiligen Impfstoffanbieter ist auch zu erfahren wie und wann geimpft werden muss, oder soll.

Sonst gilt: Bei Unklarheiten fragen Sie ihren Tierarzt / in, oder Apotheker/ in.